1. /
  2. Vorteile

Ist die Installation von einem Luftreiniger wirklich sinnvoll?

Ersatzfilter für Luftreiniger

Luftfilter sind nicht zuletzt seit der Coronapandemie in aller Munde. Sie reinigen die Luft in Wohn- und Arbeitsräumen und sollen so nicht nur zu einem höheren Komfort beitragen, sondern auch die Übertragung von Viren und Bakterien eindämmen. Doch während in öffentlichen Gebäuden immer häufiger die Installation umgesetzt wird, zögern viele Privathaushalte und fragen sich: Was bringen Luftreiniger und sind sie wirklich sinnvoll? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema.

Was bringt ein Luftreiniger im eigenen Zuhause?

Viele Verbraucher sind sich bei der Entscheidung unsicher, ob sich ein Luftreiniger wirklich lohnt. Tatsächlich haben die Geräte eine vielfältige Funktionsweise, die weit über die Filterung von Viren in der Umgebungsluft hinausgeht. So können sie generell auch Hausstaub, Feinstaub und Schimmelsporen aus der Raumluft herausfiltern. Das macht das Gerät sinnvoll bei einer möglichen Allergie gegen Hausstaub und kann hier zu einer deutlichen Linderung der Beschwerden beitragen. Ein weiterer Punkt ist, dass die Geräte auch unangenehme Gerüche aus den Räumen filtern können.

Sind Luftreiniger für jeden Haushalt sinnvoll?

Ob Luftreiniger für einen Haushalt sinnvoll sind oder nicht, hängt unter anderem von den Umgebungsfaktoren ab. Generell ersetzen die Geräte das regelmäßige Lüften nicht. Auch Modelle mit hoher Leistung können nur einen Teil der Schadstoffe aus der Luft lösen. Der Rest bleibt dagegen zurück. In der Regel lohnt sich ein Luftreiniger für alle, die beispielsweise unter Allergien oder Asthma leiden. Auch wenn Sie in einer Region wohnen, in der beispielsweise aufgrund eines starken Verkehrsaufkommens oder Industrieanlagen mit einer hohen Feinstaubbelastung zu rechnen ist, sollten Sie einen Luftreiniger nutzen. Treten Feinstaub und Pollen nur zeitweise in starker Konzentration auf, ist es sinnvoll, das Gerät nur saisonal zu verwenden.

Was taugen Luftreiniger?

Die Zuverlässigkeit der Luftreiniger hängt vor allem von der Ausstattung und der Bauweise ab. Achten Sie dabei nicht nur auf die reine Leistung, denn auch manche sogenannten Spitzenreiter schaffen es nicht, alle Pollen oder Hausstaub rückstandslos aus der Luft zu lösen. Generell sind vor allem Luftreiniger sinnvoll, die mit einem HEPA-Filter der Klassen H13 oder H14 ausgestattet sind – solche Exemplare, die Sie auch in unserem Sortiment finden. Sie sind in ihrer Funktionsweise mit einem Sieb vergleichbar. Die Filter sind außerdem austauschbar, sodass sich die HEPA-Systeme leicht reinigen lassen. Das kommt insbesondere der Einsatzdauer der Geräte zugute. HEPA-Filter filtern bis zu 99,995 Prozent der Partikel aus der Luft. Insbesondere wenn Luftreiniger für Haushalte genutzt werden, in denen Allergiker leben, ist ein HEPA-Filter daher sinnvoll.

Fälschlicherweise werden Luftreiniger häufiger mit Ionisatoren oder auch Luftwäschern gleichgesetzt. Bei allen drei Systemen handelt es sich aber um unterschiedliche Lösungen. Luftwäscher befeuchten durch den Einsatz von Wasser die Luft. Dadurch können sie die Belastung minimieren. Bei Ionisatoren handelt es sich um chemische Reinigungsgeräte. Sie binden die in der Luft befindlichen Schadstoffe durch den Einsatz von Ionen. Doch gerade für Allergiker sind diese Geräte im Schlafzimmer oder anderen Räumen wenig sinnvoll.

Sind Luftreiniger gegen Hausstaubmilben sinnvoll?

Rund 30 Millionen Bundesbürger sind Allergiker – Tendenz steigend. Viele Betroffene reagieren insbesondere auf Hausstaubmilben allergisch. Daher liegt die Frage nahe, ob ein Luftreiniger auch hier sinnvoll ist oder eher nicht. Hausstaub setzt sich aus organischen und anorganischen Teilen zusammen. Organische Teile sind vor allem Hautschuppen, anorganische zum Beispiel winzige Textilfasern. Hausstaubmilben kommen in jedem Haushalt vor. Sie ernähren sich von den organischen Bestandteilen des Hausstaubs. In Deutschland reagieren rund 10 Prozent der Menschen auf Hausstaub allergisch. Für die allergischen Reaktionen sind die Eiweiße verantwortlich, die im Milbenkot enthalten sind. Sie sorgen für

  • Kopfschmerzen
  • Reizhusten
  • Asthma
  • Hautreaktionen

Aufgrund ihrer Funktionsweise können Luftreiniger Staub aus Innenräumen in Teilen entfernen. Hierbei handelt es sich aber nur um die Partikel, die durch die Luftzirkulation quasi in der Luft schweben. Staub, der sich aber schon auf Gegenständen wie Kommoden und Tischen abgelegt hat, bleibt davon unberührt. Demnach kann ein Luftreiniger im Kampf gegen Staub sinnvoll sein, vollständig aus dem Raum entfernen wird er ihn aber nicht.

Gerade in einzelnen Räumen wie dem Schlaf- oder Wohnzimmer kann der Luftreiniger zu einer deutlich besseren Luftqualität beitragen. Werden in den Räumen Decken und Kissen aufgeschüttelt, kommt der Staub in Bewegung, sodass die Geräte diesen aus der Luft lösen können.

Luftreiniger gegen Viren und Bakterien: ja oder nein?

Immer häufiger werden Luftreiniger im Kampf gegen Viren und Bakterien eingesetzt. Sie sollen die Belastung mit Krankheitserregern in der Raumluft deutlich reduzieren und sind daher insbesondere in öffentlichen Räumen eine Bereicherung. Hier gilt es jedoch klar zwischen Bakterien und Viren zu unterscheiden. Bakterien sind meist zwischen 0,7 und 7 Mikrometern groß. Viren fallen dagegen hundertmal kleiner aus. So passiert es immer wieder, dass ein paar Viren und Bakterien im Ruam zurückbleiben. Eine deutliche Senkung der Viren- und Bakterienlast schaffen die Luftreiniger aber in jedem Fall.

Luftreiniger mit HEPA-Filter bleiben erste Wahl

Denken Sie über die Anschaffung eines Luftreinigers für das eigene Zuhause oder das Büro nach, sollten Sie die Entscheidung für ein Gerät mit HEPA-Filter fallen. Hinter der Abkürzung HEPA verstecken sich die High Efficiency Particulate Air Filter. Das Geheimnis dieser hocheffizienten Partikel-Filter ist ihre Zusammensetzung. So besitzen sie eine besonders engmaschige Matte, die aus mehreren Schichten besteht. Die Schichten aus Zellulose und Glasfaser haben unterschiedliche Maschenweiten, wodurch Partikel verschiedener Größe in ihnen hängen bleiben. Durch einen Ventilator wird die Raumluft, die vorher von einer Düse angesogen wurde, umgewälzt. Der Luftstrom ist erforderlich, um den Diffusionseffekt zu erzeugen. Erst durch diesen Sperreffekt bleiben die Partikel in den Fasern kleben und werden aus dem Luftstrom gelöst.

Sie haben Fragen oder suchen einen hochwertigen Luftreiniger?

FILTERCAPS ist Ihr Experte für hochwertige Luftreiniger. Gerne stehen wir Ihnen bei der Auswahl der richtigen Geräte zur Seite und helfen Ihnen dabei Modelle zu finden, die für Ihren Bedarf sinnvoll sind. Auch wenn Sie allgemeine Fragen zur Anwendung und den Einsatzmöglichkeiten haben, können Sie jederzeit auf uns bauen. Wir beraten Sie gern kompetent, zuverlässig und individuell.

zurück
Loading ...