BIS ZU -10%
Sparen Sie jetzt 10% mit dem Code "SPARE10"
NOCH
  1. /
  2. Filterklassen
  3. /
  4. G4

G4-Filter für Ihre Lüftungsanlage: Qualitätsmerkmale und Prüfungsmethoden

Unsere Filter

Ein wichtigstes Auswahlkriterium für Filter in der Raumlufttechnik ist die Filterklasse. Die Filterarten sind nach DIN EN ISO 16890 in 17 Klassen eingeteilt, wobei die Luftfilter grundsätzlich den Grobstaub- (Klassen G1 bis G4), Feinstaub- (F5 bis F9) oder Schwebstoff-Filtern (H10 bis H14 und U15 bis U17) zugeordnet werden. Erfahren Sie hier, warum eine Lüftung durchweg mit einem Filter der Klasse G3 oder G4 ausgestattet ist, wie deren Qualität geprüft wird und für welche Hersteller Sie online hier in unserem Shop Ersatzprodukte aus der Filterklasse G4 kaufen können.

Was ist ein G4-Filter?

G4-Filter sind sogenannte Grobstaubfilter. Die Filter der Filterklasse G3 oder G4 werden hauptsächlich als sogenannte Vorfilter benötigt, welche Haare, Sand, Insekten sowie andere sichtbare Partikel aus dem Luftstrom schöpfen. Dadurch schützen sie nicht nur alle im Raum befindlichen Personen vor Beeinträchtigungen, sondern auch die teilweise sensible Technologie der Lüftungsgeräte.

Filterklasse G3 oder G4: Welche Vorteile bieten die jeweiligen Filter?

Die Wahl zwischen den Filterklassen G3 und G4 spielt eine entscheidende Rolle bei der Luftfiltration in verschiedenen Anwendungen. Beide Klassen bieten individuelle Vorteile, welche je nach den Anforderungen sowie den Umgebungsbedingungen sorgfältig abgewogen werden sollten.

Die Filterklasse G3 zeichnet sich durch ihre Fähigkeit aus, Partikel in einem breiten Größenbereich effektiv zu filtern. Diese Filterklasse eignet sich daher besonders gut für Anwendungen, bei welchen der Fokus auf der Entfernung von größeren Partikeln liegt. Die Filterklasse G4 hingegen bietet eine höhere Filterleistung - insbesondere im Hinblick auf kleinere Partikel. Diese Filterklasse ist in der Lage, feinere Partikel zu erfassen und somit eine verbesserte Luftqualität zu gewährleisten. 

Bei der Entscheidung zwischen den Filterklassen G3 und G4 sollten Sie auch die energetischen Aspekte berücksichtigen. Höhere Filterklassen bedeuten häufig auch einen höheren Widerstand und damit auch einen erhöhten Energieverbrauch für die Lüftungsanlage. In einigen Fällen kann die Verwendung von G3-Filtern als ausreichend sein, um die gewünschte Luftqualität zu erreichen und einen unnötigen Energieaufwand zu vermeiden.

Wie jede Filterklasse wird G4 anhand einheitlicher Kriterien geprüft

Für Filterklassen gelten konkrete Anforderungen. Die angesprochenen Leistungsmerkmale sind wie bei jeder Filterklasse auch bei G4 ebenso strengen wie einheitlichen Qualitätstests unterworfen. DIN EN ISO 16890 ist dabei nicht nur als Klassifizierung, sondern auch als Prüfungsmethode zu verstehen, welche die Filtereffizienz anhand der Abmessungen der zurückgehaltenen Partikel betrachtet. Im Testlabor werden sie, egal ob F9-Filter, M5-Filter oder F7-Filter - mithilfe von eigens konzipiertem Prüfstaub durchgecheckt, der dem tatsächlich anfallenden Staubgemisch so realitätsnah wie möglich nachempfunden ist. Nur solche Testläufe sind letztlich Garantie dafür, dass Sie bei FILTERCAPS Ersatzfilter der Klasse G4 günstig bestellen können, die den Produkten der Gerätehersteller qualitativ tatsächlich in nichts nachstehen.

Wie oft muss ich einen G4-Filter in meinem Lüftungssystem wechseln?

Lüftungsfilter müssen regelmäßig ausgetauscht werden, damit die Systeme richtig arbeiten. Eine Reinigung an sich reicht nicht aus. Einen G4-Filter sollten Sie spätestens nach sechs Monaten wechseln. Achten Sie dabei besonders auf die Kompatibilität mit Ihrem System. Wenn Sie Fragen zum Wechsel oder der Entsorgung des benutzten Filters haben, können Sie sich jederzeit an unsere Mitarbeiter wenden. Generell können Sie den in der Lüftungsanlage verbauten Filter, unabhängig davon ob es ein G4- oder M6-Filter ist, ohne Fachmann wechseln. Moderne Systeme erinnern Sie regelmäßig daran, dass Sie den Wechselintervall einhalten müssen.

Wechseln Sie die G4-Filter nicht, hat das zum einen erheblichen Einfluss auf die Leistung der Anlagen. Zum anderen gelangen so Verunreinigungen in die sensible Technik der Lüftungsanlage, die zu teuren Defekten führen können. Beachten Sie, dass der Wechselintervall nur eine pauschale Empfehlung ist. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie bereits nach drei Monaten einen ersten Blick auf den Filter werfen.

Kaufen Sie die passenden G4-Ersatzfilter in unserem Onlineshop direkt vom Hersteller und verlassen Sie sich auf faire Preise und hohe Qualität.

zurück
Loading ...